KommEN - Kommunale Energie NRW

Link zur Startseite der EnergieAgentur.NRW
Start 

Inhalt

Schülerinnen und Schüler bringen mehr über länderspezifische Ressourcenverbräuche in Erfahrung

Handlungsfelder:   6.4.3 Schulen, Kindergärten

Stand:   2011
 
Träger:   Stadt Werl
 
Kommune:   Werl
 
Bundesland:   Nordrhein-Westfalen
 

Projektbeschreibung


 

Das die Sensibilisierung von Kindern bezüglich des Umgangs mit Energie und Ressourcen ein wichtiges Thema ist, ist weithin bekannt und äußert sich durch die zahlreichen Aktionen, welche an Schulen durchgeführt werden.

Jedoch konzentrieren sich zahlreiche Weiterbildungsaktionen für Jugendliche vor allem  am lokalen Energie- und Ressourcenverbrauch direkt in der Schule.

Das Marien-Gymnasium Werl hat zur Weiterbildung von Jugendlichen zum Thema Klimaschutz ein ganz besonderes Projekt namens Vier Schulen – vier Kontinente ins Leben gerufen. Zielstellung dieses Projektes ist es den CO2-Fußabdruck einer typischen Schülerin / eines typischen Schülers in vier Ländern, jeweils in Deutschland, Indien, Peru und Togo in Erfahrung zu bringen.

Hierzu wurde jeweils an die Schulen in Bangladesh (Indien), Campoy (Peru) und Kpaha (Togo) ein Brief in der jeweiligen Landessprache verfasst. In dem Brief wurden die Schulen über das Projekt und das Interesse, mehr über die landestypischen Handlungsweisen zum Umgang mit Energie und Ressourcen zu erfahren, informiert.

Durch den Einsatz des Internet sollen die Informationen in Form von Texten, Bildern, Videos etc. auf einfache und effiziente Weise ausgetauscht werden.

Zum Abschluss des Projektes werden die Ergebnisse während eines Aktionstages an der Schule vorgestellt. Hierbei tauschen die Werler Schülerinnen und Schüler die Rollen und stellen den Schulalltag in den Partnerschulen vor.

Um die gewonnenen Kontakte zu den Partnerschulen aufrecht zu erhalten, wird nach Abschluss des Projektes mittels Waffel-/Kuchenverkauf, Sponsorenläufen etc. Geld gesammelt, um die Partnerschulen finanziell zu unterstützen.

 

Verbesserungen

Durch das Projekt konnten neue Kontakte zu Partnerschulen und Jugendlichen in drei Kontinenten geknüpft werden. Neben den neu gewonnenen Kontakten nach Südasien, Südamerika und Afrika, erhalten die Werler Schülerinnen und Schüler einen Einblick in den Schulalltag und den Umgang mit Ressourcen von Jugendlichen in den jeweiligen Ländern. Hierbei wird ihnen vor Augen geführt, dass Ressourcen, wie z.B. sauberes, Trinkwasser keine Selbstverständlichkeit sind sondern kostbare Güter, die nicht als selbstverständlich betrachtet werden sollten.

 

Links

Städtisches Marien-Gymnasium-Werl

 

 

Ansprechpartner

Herr Michael Prünte
Funktion/Abteilung: Oberstudiendirektor
Telefon: 02922 / 60 04
E-Mail: secretariat@mg-werl.de

weiterführende/zusätzliche Infos

Sie haben Ihre Projekte noch nicht in KommEN veröffentlicht?

Gerne unterstützen wir Sie bei der kostenlosen Präsentation Ihrer kommunalen Energie-Projekte.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel.
Tel. 02 02 / 245 52 -53 oder
Sabine.schneider@
energieagentur.nrw

European Energy Award

come2COM Städte und Gemeinden setzen auf Energieeffizienz und gestalten ihre Energiepolitik nachhaltig. Hierfür gibt es die Auszeichnung mit dem eea.

EU Flagge